info.wohnmobile@gmail.com

GRUNDSÄTZE DES SCHUTZES PERSÖNLICHER DATEN

Datenschutzerklärung

Angaben zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Rahmen der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr sowie die Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Datenschutzverordnung) und Akt Nr. 18/2018 Slg. Zum Schutz personenbezogener Daten erfüllen wir die Informationspflicht im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Bitte lesen Sie die folgenden Informationen darüber, wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten.

Wer ist der Verantwortliche für personenbezogene Daten?

Der Betreiber personenbezogener Daten ist Flying Dog s.r.o. eingetragener Sitz Irkutská 1209 / 20A, Bratislava – Rusovce 851 10, IČO: 50173545, eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts Bratislava I, Abschnitt: Ltd., Aktenzeichen: 114871 / B (im Folgenden als „Betreiber“ bezeichnet)

Informationssysteme

Der Betreiber verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten (im Folgenden als „betroffene Person“ bezeichnet) für individuelle Zwecke in den folgenden Informationssystemen:

  1. Datenbank der Kunden
  2. Fahrzeugservice
  3. Marketing
  4. Buchhaltungsunterlagen

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir personenbezogene Daten und auf welcher Rechtsgrundlage werden sie verarbeitet?

Vertrags- und vorvertragliche Bearbeitung:

Wir sind berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre Zustimmung auf der Grundlage vertraglicher und vorvertraglicher Beziehungen zu verarbeiten, um die Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden zu ermitteln und den Vertrag mit dem Kunden abzuschließen und zu erfüllen (vorvertragliche und vertragliche Beziehungen mit dem Kunden). Aufgrund vorvertraglicher Beziehungen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten beispielsweise, wenn Sie auf unserer Website ein Kontaktformular ausfüllen und senden.

Zustimmungsverarbeitung:

Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Zustimmung zum Zwecke des Direktmarketings (Versenden von Nachrichten und Geschäftsangeboten per E-Mail) verarbeiten. Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie direkt in der E-Mail im Newsletter auf die Opt-out-Zeile klicken (Haftungsausschluss) oder eine E-Mail-Anfrage an folgende Adresse senden: caravan.fd@gmail.com

Von wem sammeln wir personenbezogene Daten und welche personenbezogenen Daten können wir verarbeiten?

Wir sammeln Ihre persönlichen Daten direkt bei Ihnen.

Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten:

– Titel, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer, ständige Adresse, E-Mail-Kontakt, Telefonkontakt, Nationalität, Bild, Ausweis.

Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken jederzeit in der von Ihnen zur Verfügung gestellten Weise oder schriftlich, elektronisch oder persönlich an die Kontaktadresse des Betreibers widerrufen.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten mit verwandten beauftragten Verarbeitern wie Buchhaltung, Marktforschung oder Marketingdienstleistungen verarbeiten. Für alle Anbieter stellen wir sicher, dass sie die geltenden Gesetze einhalten, vertraulich sind und Ihre Daten ausschließlich im Rahmen der abgeschlossenen Verträge verarbeiten und sie gemäß den Anforderungen der DSGVO und internationalen Standards angemessen schützen.

Zusätzliche Informationen:

  1. Der Betreiber stellt den Unternehmen (im Folgenden als „Vermittler“ bezeichnet) im gegenseitigen Einvernehmen personenbezogene Daten zur ordnungsgemäßen Erfüllung der mit dem Kunden geschlossenen Verträge zur Verfügung.
  2. Der Betreiber erklärt, dass er bei der Auswahl der Vermittler deren fachliche, technische, organisatorische und personelle Kompetenz sowie deren Fähigkeit berücksichtigt hat, die Sicherheit der verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß der Europäischen DSGVO-Verordnung und dem Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten
  3. Der Betreiber erklärt, alle Maßnahmen im Sinne der Europäischen DSGVO-Verordnung und des Datenschutzgesetzes getroffen zu haben und verpflichtet sich hiermit, diese Daten vor versehentlicher sowie rechtswidriger Beschädigung und Zerstörung, versehentlichem Verlust, Änderung, unbefugtem Zugriff und Offenlegung zu schützen alle anderen inakzeptablen Formen der Verarbeitung im Sinne der im Rahmen des GDPR-Sicherheitsprojekts ergriffenen Maßnahmen.
  4. Der Vermittler verpflichtet sich, personenbezogene Daten nur in dem Umfang und unter den im Vertrag mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen vereinbarten Bedingungen zu verarbeiten.
  5. Der Betreiber erklärt, dass er keine personenbezogenen Daten an andere als die hier aufgeführten Vermittler weitergibt.
  6. Der Betreiber erklärt, dass er personenbezogene Daten in dem zur Erfüllung des angegebenen Zwecks erforderlichen Umfang erhebt und nur in Übereinstimmung mit dem Zweck verarbeitet, für den sie erhoben wurden.
  7. Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, die vom für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Die Geheimhaltungspflicht bleibt auch nach Beendigung der Verarbeitung personenbezogener Daten bestehen.

Wie lange werden wir personenbezogene Daten aufbewahren?

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer des Vertrags und für den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum für die Archivierung oder für die zur Erreichung des Zwecks erforderliche Zeit aufbewahren.

Personenbezogene Daten, die durch Ausfüllen des Kontaktformulars zum Zwecke vorvertraglicher Beziehungen erhalten werden, werden ausschließlich für einen Zeitraum von einem Jahr verarbeitet. Wenn kein Vertrag geschlossen wird, werden die Daten aus dem System gelöscht.

Wir sind berechtigt, mit Ihrer Zustimmung (zu Marketingzwecken) erhaltene personenbezogene Daten zu diesem Zweck zu verarbeiten, bis die Zustimmung widerrufen wird.

Welche Rechte haben Sie bezüglich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten?

Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten:

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, der betroffenen Person (der Person, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden) eine Bestätigung zu übermitteln, dass er personenbezogene Daten verarbeitet, und die betroffene Person hat das Recht, in dem in Artikel 15 der DSGVO festgelegten Umfang Zugang zu ihren personenbezogenen Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten:

Die betroffenen Personen haben das Recht, ihre persönlichen Daten korrigieren zu lassen, wenn sie ungenau oder unvollständig sind. Der für die Verarbeitung Verantwortliche muss dem Antrag auf Berichtigung personenbezogener Daten unverzüglich nachkommen.

Recht zu löschen (vergessen):

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat die personenbezogenen Daten der betroffenen Person unverzüglich zu löschen, wenn:

  • personenbezogene Daten sind für die Zwecke, für die sie erhalten oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.
  • Die betroffene Person widerruft die Zustimmung, mit der die Verarbeitung durchgeführt wird.
  • wenn es keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten gibt
  • die betroffene Person widerspricht der Verarbeitung und es gibt keine gültigen Gründe für die Verarbeitung,
  • die betroffene Person widerspricht der Verarbeitung und die personenbezogenen Daten wurden rechtswidrig verarbeitet,
    personenbezogene Daten müssen gelöscht werden, um eine gesetzliche Verpflichtung nach Unionsrecht oder nach dem Recht des Mitgliedstaats zu erfüllen, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt.
  • personenbezogene Daten wurden im Zusammenhang mit dem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft erhoben.

Die betroffene Person kann auch dann einen Antrag auf Löschung stellen, wenn ihre Daten in Bezug auf die DSGVO rechtswidrig verarbeitet und rechtswidrig sind.

Der Betreiber darf keine Löschanforderung anfordern, wenn eine Verarbeitung erforderlich ist um:

  • das Recht auf freie Meinungsäußerung und Information auszuüben
  • eine gesetzliche Verpflichtung zu erfüllen
  • eine im öffentlichen Interesse ausgeführte Aufgabe zu erfüllen
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit
  • für Archivierungszwecke im öffentlichen Interesse
  • für wissenschaftliche oder historische Forschung oder für statistische Zwecke
  • zur Begründung, Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Recht zur Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten:

Die betroffene Person hat das Recht, den für die Verarbeitung Verantwortlichen in einem der folgenden Fälle die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen:

  • Die betroffene Person bestreitet die Richtigkeit der personenbezogenen Daten während des Zeitraums, in dem der für die Verarbeitung Verantwortliche die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen kann
  • Die Verarbeitung ist rechtswidrig und die betroffene Person widerspricht der Löschung personenbezogener Daten und fordert stattdessen auf, deren Verwendung einzuschränken
  • Der für die Verarbeitung Verantwortliche benötigt zum Zwecke der Verarbeitung keine personenbezogenen Daten mehr, die betroffene Person benötigt diese jedoch, um rechtliche Ansprüche nachzuweisen, geltend zu machen oder zu verteidigen
  • Die betroffene Person hat Einwände gegen die in Artikel 21 Absatz 2 genannte Verarbeitung erhoben. 1, bis überprüft wird, dass die berechtigten Gründe des Betreibers Vorrang vor den berechtigten Gründen der betroffenen Person haben

Wurden die Verarbeitung eingeschränkt, werden diese personenbezogenen Daten mit Ausnahme der Aufbewahrung verarbeitet:

  • nur mit Zustimmung der betroffenen Person,
  • zur Begründung, Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • die Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person zu schützen,
  • aus Gründen des wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats.

 

Recht zur Übermittlung personenbezogener Daten:

Die betroffene Person hat das Recht, ihre persönlichen Daten, die sie dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt hat, abzurufen und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen zu übertragen (z. B. beim Wechsel des Anbieters eines bestimmten Dienstes). Auf Anfrage ist der Betreiber verpflichtet, die Datenübertragung in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinenlesbaren Format (z. B. XML oder CSV) zuzulassen.

Webová stránka spoločnosti

Webseite www.karavany-bratislava.sk („Stránka“)

wird betrieben von Flying Dog s.r.o. mit Sitz: Irkutská 1209 / 20A, Bratislava – Rusovce 851 10. Auf dieser Website werden keine personenbezogenen Daten über Besucher unserer Website erfasst oder verarbeitet, es sei denn, Sie geben diese Daten selbst an. Die Angabe personenbezogener Daten auf unserer Website ist freiwillig. Wenn Sie diese jedoch angeben, bestätigen Sie auch, dass Sie mit den Bedingungen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vertraut sind, und genehmigen die Verwendung dieser Daten für den bei der Eingabe personenbezogener Daten angegebenen Zweck.

Diese Website enthält auch Links zu anderen Websites, z. Website des LMC-Wohnwagenherstellers (Deutschland) oder Website für soziale Medien. Diese Website hat ihre eigenen Datenschutzrichtlinien und Flying Dog s.r.o übernimmt keine Verantwortung für Websites Dritter.

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies nur, um uns eine bessere Erfahrung auf unserer Website zu bieten. Wir überwachen keine Statistiken und erstellen keine Statistiken.

An wen können Sie sich bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten wenden?

Unser Unternehmen hat keinen verantwortlichen Datenschutzbeauftragten. Wenn Sie Fragen oder Anregungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte an: caravan.fd@gmail.com. Sie haben das Recht, eine Beschwerde beim Datenschutzbüro unter www.dataprotection.gov.sk einzureichen, wenn Sie davon ausgehen, dass Ihre Rechte verletzt wurden.

You cannot copy content of this page